Schloss Neuschwanstein, stereoskopische Anamorphose


Schloss Neuschwanstein, stereoskopische Anamorphose

Auf Lager

9,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Format: 36 x 28cm, verschweißt, Motiv als Anaglyphe auf sep. Blatt, Umschlag innen bedruckt mit erläuterndem Text, 3D-Brille rot/grün inliegend

Eine Sonderform dreidimensionaler Abbildungen, mit der sich unvergleichliche spektakuläre Effekte erzielen lassen, sind stereoscopische Anamorphosen (dreidimensionales Zerrbilder); diese - inzwischen allgemein verbreitete - Bezeichnung wurde von Achim Bahr geprägt.
Im Unterschied zu herkömmlichen Stereobildern liegt dieser Darstellungsmethode eine spezielle Wiedergabetechnik zugrunde: Bei der Betrachtung des - waagrecht liegenden - Bildes aus einem schrägen Blickwinkel von ca. 45 Grad richtet sich das Motiv auf und erhebt sich aus der Fläche! Obwohl das virtuelle Modell perspektivisch erscheint, bleibt der Maßstab in jeder Richtung erhalten. Dieser frappierende Effekt kann bei der Wiedergabe am Bildschirm jedoch nicht wahrgenommen werden.
 
Herausragendes - und bisher unübertroffenes - Beispiel für die faszinierenden Möglichkeiten derartiger Stereobilder ist schließlich die Abbildung von Schloss Neuschwanstein, die anlässlich des 150. Geburtstages von König Ludwig II von Bayern erschienen ist. Um eine stereoskopische Anamorphose in dieser Qualität und Perfektion anzufertigen, war zunächst eine sehr detaillierte fotogrammetrische Rekonstruktion des gesamten Bauwerks notwendig.
Die für Neuschwanstein entwickelte Farbrezeptur des Anaglyphen Farbdrucks für rot/grün 3-D Brillen, ermöglicht eine kontrastreiche plastisches Darstellung ohne Störbilder bei fast jeder Beleuchtung. Die rot/cyan Darstellung (rechts) ist damit nicht vergleichbar. 

Diese Kategorie durchsuchen: 3D-Artikel